Mittwoch, 23 Dezember 2015 06:50

Ein Jahr geht zu Ende

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

"Die gemeinnützigen Verbände der Feuerwehren betreuen ihre Mitglieder, pflegen die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehren sowie die Tradition der Feuerwehren, fördern die Ausbildung und wirken bei der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung mit." Dieser nüchterne Satz aus dem Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung des Landes NRW beschreibt in Kurzform die Aufgaben des "Verband der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss" mit seinen 2.300 Mitgliederinnen und Mitgliedern, dem alle Feuerwehren, Werkfeuerwehren, die Jugendfeuerwehren und die Ehrenabteilungen im Rhein-Kreis Neuss angehören. 

Im neuen BHKG wird sich in der Aufgabenstellung unseres Verbandes nichts ändern. Im §17 wird es heißen: "Die Verbände der Angehörigen der Feuerwehren (Feuerwehrverbände) betreuen ihre Mitglieder, pflegen den Zusammenhalt innerhalb der Feuerwehren sowie die Tradition der Feuerwehren, fördern die Ausbildung und wirken bei der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung mit. Durch ihre Facharbeit in den Bereichen Wissenschaft und Technik fördern sie die Leistungsfähigkeit der Feuerwehren."

Im zu Ende gehenden Jahr hat der geschäftsführende Vorstand des Verbandes in seinen monatlichen Sitzungen die Umsetzung dieses Gesetzesauftrages geplant und gelenkt. In der Vorstandsversammlung zu Beginn des Jahres wurden die Maßnahmen entsprechend beschlossen.

Als Veranstaltungshighlight ist sicherlich der Leistungsnachweis unserer Feuerwehren in Rommerskirchen zu nennen, an dem 14 Gruppen aus dem gesamten Kreisgebiet teilgenommen haben. Die 300 Angehörigen der Ehrenabteilungen trafen sich wieder in einer geselligen Runde im Schützenhaus in Stürzelberg.

Schwerpunkt in diesem Jahr bildete die Unterstützung unserer Feuerwehren im Bereich der Einsatzleitung. Damit dies im Kreis auf einheitlichen Grundlagen geschieht, beschaffte der Verband ein einheitliches Führungssystem zur Lagedarstellung und die sogenannten Messleitkoffer. Hierzu wurden entsprechende Seminarreihen ebenfalls durch den Verband angeboten und finanziert.

Hygiene ist auch bei der Feuerwehr ein grosses Stichwort und so organisierte und finanzierte der Verband die Hygieneschulung, die durch Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes durchgeführt wurden, für über 200 Feuerwehrangehörige aus dem Rhein-Kreis Neuss.

Psychosoziale Unterstützung; ein wichtiges Thema bei den Feuerwehren, das wir unterstützen wollen und somit den ersten PSU-Helfer Lehrgang im Rhein-Kreis in diesem Jahr finanziert haben.

Neues Design des Verbandslogo bedingt auch neue Ehrenzeichen. Diese konnten in diesem Jahr an 15 Feuerwehrangehörige für besondere Verdienste ausgegeben werden. Zusätzlich über 80 Ehrungen für langjährige Feuerwehrangehörigkeiten und mehrere Auszeichnungen des Landes, wurden durch den Verband verliehen. 

Neben Vertretungen auf dem Parlamentarischen Abend in Berlin, diversen Besprechungen auf Bezirks- und Landesebene, sind wir für Eure Interessen nicht nur im Kreis unterwegs. Sicherlich haben unsere Bemühungen um das neue BHKG auch zu einigen Stressfaktoren in diesem Jahr geführt; doch mit dem neuen Gesetz haben wir eine wichtige Grundlage für unser Tätigwerden schaffen können.

Zeit ist knapp; auch bei uns. Doch es erfüllt uns als geschäftsführendem Vorstand mit Stolz, unsere Arbeit im Verband verrichten zu dürfen. Sicherlich gehört hier auch die Auszeichnung für langjährige Mitgliedschaften dazu. Einen Kameraden für 75jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr auszeichnen zu dürfen, ist ein Augenblick, der in Erinnerung bleibt.

Lebensleistung Feuerwehr - für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger im Rhein-Kreis Neuss.

Im Namen des geschäftsführenden Vorstandes wünschen wir allen Bürgerinnen und Bürgern, allen Angehörigen der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss und unserer Leitstelle, den Kolleginnen und Kollegen der Hilfsorganisationen, des THW, Bundeswehr und Polizei und allen die uns nahe stehen, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Stefan Meuter

Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss

Gelesen 413 mal

Schreibe einen Kommentar